Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (35) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und fällt damit für das vorletzte Saisonrennen am Sonntag in Bahrain. Das gab sein Mercedes-Rennstall bekannt. Wer ihn im Rennen ersetzen wird ist noch offen – ebenso, ob Hamilton beim Saisonfinale in anderthalb Wochen in Abu Dhabi wieder einsatzfähig ist. Der Brite hatte Mitte November beim Rennen in der Türkei vorzeitig seinen siebten WM-Titel eingefahren und war damit mit Rekordweltmeister Michael Schumacher gleichgezogen.

Kontaktperson ebenfalls positiv getestet

Am vergangenen Sonntag hatte Hamilton noch das erste der beiden Rennen der Corona-Notsaison in Bahrain gewonnen. Am Nachmittag des Renntags war er auch noch mal getestet worden – zum dritten Mal in der vergangenen Woche. Alle Befunde waren negativ ausgefallen. Am Montagmorgen sei Hamilton allerdings mit „leichten Symptomen“ aufgewacht, teilte Mercedes mit. Zur gleichen Zeit sei Hamilton informiert worden, „dass eine Kontaktperson, mit der er vor seiner Ankunft in Bahrain in Kontakt stand, nachträglich positiv getestet wurde“. Der daraufhin bei Hamilton durchgeführte Test fiel positiv aus, ein weiterer bestätigte das Ergebnis.

sn/ck (dpa, sid)

Lewis Hamilton – Rekordsieger der Formel 1

Der Rekordhalter

92 Grand-Prix-Siege – kein anderer Fahrer hat das geschafft. Mit dem Erfolg in Portugal Ende Oktober hat Lewis Hamilton die alte Bestmarke von Michael Schumacher übertroffen. Respekt zollte ihm die Familie Schumacher schon beim Rennen zuvor am Nürburgring. Mick Schumacher überreichte Hamilton einen Helm seines Vaters und erinnerte an seine Worte: „Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden.“

Lewis Hamilton – Rekordsieger der Formel 1

Der Rennfahrer

Lewis Hamilton will sich immer mit den Besten messen. Derzeit ist der 35-Jährige aber fast konkurrenzlos. Die Kombination aus seinem fahrerischen Können, seinem taktisch-psychologischen Feingefühl sowie dem guten Wagen machen ihn auch in dieser Saison…