Interview

Ministerin Lambrecht zur Frauenquote
„Wer qualifizierte Frauen als Belastung sieht, der hat den Schuss nicht gehört“

Justizministern Christine Lambrecht freut sich über die Einigung in der Groko: Die Frauenquote sei eine große Chance

© Britta Pedersen/ / Picture Alliance

von Silke Gronwald
21.11.2020, 08:02 Uhr

Die Groko hat sich grundsätzlich auf eine Ausweitung der Frauenquote geeinigt. Es ist ein Erfolg für Bundesjustizministerin Christine Lambrecht. Im Interview erzählt sie, wo die Quote wirkt – und wo nicht.

Die Große Koalition hat sich grundsätzlich auf einen neuen Gesetzesentwurf zur Frauenquote geeinigt – demnach soll mindestens eine Frau in Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern sitzen. Schon in der kommenden Woche soll der erreichte Kompromiss aus einer Arbeitsgruppe den Parteispitzen der GroKo zur abschließenden Entscheidung vorgelegt werden. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat das Gesetz mit verhandelt und erzählt, warum sie hinter der Quote steht.

Frau Lambrecht, kommt das Gesetz nun wirklich durch?