Die Morgenlage
„Schwer zu verstehen, wie dieser Mann denkt“ – Biden schlägt scharfe Töne gegenüber Trump an

Der gewählte US-Präsident Joe Biden bei einer Rede in Washington

© Andrew Harnik

Biden-Sieg in Georgia nach Neuauszählung der Stimmen bestätigt +++ Rekordstand: Mehr als 23.600 Corona-Neuinfektionen in Deutschland +++ Urteil im Mordfall Nicky Verstappen erwartet +++ Die Nachrichtenlage am Freitagmorgen.

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

es war ein denkwürdiger Auftritt, den Anwälte von Noch-US-Präsident Donald Trump auf einer Pressekonferenz hingelegt haben. Sie warfen mit abenteuerlichen Verschwörungserzählungen um sich und behaupteten unter anderem, die Demokraten  hätten die Wahl mithilfe von Kommunisten aus Venezuela manipuliert. Außerdem beharrten sie auf den mehrfach widerlegten Vorwurf, bei der Auszählung verwendete Software habe Stimmen für Präsident Trump zugunsten seines siegreichen Herausforderers Joe Biden umgewandelt.

Ein Sinneswandel des mächtigsten Mannes der Welt und seiner Gefolgsleute ist weiter nicht zu erkennen, die Wahlniederlage wird immer noch nicht eingestanden. Gewinner Joe Biden verschärft inzwischen den Ton.