Umfrage
Verbraucher sorgen sich um lokalen Handel und kaufen online

Die große Mehrheit der Verbraucher in Deutschland macht sich in der Corona-Krise Sorgen um das Überleben der Einzelhändler in ihrer Region. Das hindert viele von ihnen aber nicht daran, mehr im Internet einzukaufen als vor der Krise. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Corona-Krise macht vielen Händlern in den Einkaufsstraßen zu schaffen. Das wissen die Kunden und machen sich Sorgen um deren Überleben. Dennoch wird mehr online eingekauft.

Die große Mehrheit der Verbraucher in Deutschland macht sich in der Corona-Krise Sorgen um das Überleben der Einzelhändler in ihrer Region. Das hindert viele von ihnen aber nicht daran, mehr im Internet einzukaufen als vor der Krise.

Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zu den «E-Commerce-Trends 2020».

Bei der Umfrage gaben vier von fünf Verbrauchern an, sie befürchteten, dass viele Einzelhändler in ihrer Region das Corona-Jahr wirtschaftlich nicht verkraften würden. Zwei Drittel gaben an, bewusst bei Einzelhändlern vor Ort einzukaufen um ihnen die Treue zu halten. Genauso viele wünschten sich…