von Malte Mansholt
19.11.2020, 10:37 Uhr

Mit der Playstation 5 bringt Sony seine neueste Konsolengeneration in den Handel. Im Test erweist sie sich technisch zwar sehr potent – der Star ist aber der genial durchdachte Controller.

Langsam tröpfelt der Regen auf den Schirm des kleinen Roboters Astro. Ich spüre jeden der prasselnden Tropfen aus dem Controller in meinen Händen. Erst als ich ins Trockene gehe, hört die hochaufgelöste Vibration auf. Dafür pfeift mir plötzlich der Wind um die Ohren. Als ich durch eine Sandkiste renne, knirscht es spürbar, bei Felsen ruckelt es. Der neue Dualsense Controller der Playstation 5 macht Spiele erlebbar wie nie. Und lässt die Playstation im Test viel neuartiger wirken als die tolle Technik.

Doch der Reihe nach. Mit der Playstation 5 kommt am 19. November Sonys Nachfolger der extrem erfolgreichen Playstation 4 in den Handel. Und natürlich will der Hersteller an diesem Erfolg anknüpfen. Die kurz PS5 genannte Konsole setzt grundsätzlich auf dasselbe Konzept wie ihre Vorgänger: Tolle Exklusivtitel und starke Technik. Und natürlich kann sie auch in dieser Hinsicht überzeugen. Der Star ist aber der Dualsense.

In optimierten Spielen wie dem Remaster von „Demon Souls“ kann die PS5 auftrumpfen

©…