Nach US-Wahl
Nancy Pelosi bleibt Fraktionsvorsitzende der Demokraten – doch nicht alle sind damit zufrieden

Die 80-jährige Demokratin Nancy Pelosi bleibt weiter die Nummer drei an der Spitze der USA.

© Ting Shen / XinHua / DPA

von Leonie Scheuble
19.11.2020, 15:17 Uhr

Die Politik-Veteranin Nancy Pelosi wird mit ihrer Wiederwahl als Vorsitzende der Demokraten sehr wahrscheinlich auch Sprecherin des US-Repräsentantenhauses bleiben. Ihre Kritiker dürften darüber enttäuscht sein.

„Ich bin aufgeregt und kann es kaum erwarten mit dem neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten, Joe Biden, und (seiner Vize) Kamala Harris zusammenzuarbeiten“, sagte Nancy Pelosi nach ihrer Wiederwahl zur Fraktionsvorsitzenden der Demokraten. Mit ihrer Nominierung für die im Januar vorgesehene Abstimmung zum Vorsitz des US-Repräsentantenhauses dürfte sie auch weiterhin „Speaker of the House“ – und damit die Nummer drei an der Spitze der USA – bleiben.

Nanci Pelosi steht vor parteiinternen Herausforderungen

Doch nicht alle werden mit ihrer Nominierung zufrieden sein. Pelosi war zuletzt parteiintern unter Druck geraten, nachdem der erhoffte Erdrutschsieg für…