Gewalt in Berlin
Polizei löst Demo gegen Corona-Maßnahmen auf – Wasserwerfer im Einsatz

Sehen Sie im Video: Wasserwerfer im Einsatz –Polizei in Berlin löst Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen auf.

Die Polizei in Berlin hat am Mittwoch eine Demonstration mit mehreren Tausend Menschen am Brandenburger Tor aufgelöst. Dabei kamen auch Wasserwerfer zum Einsatz. Es kam zu Rangeleien zwischen Polizisten und Demonstanten, es herrschte eine aggressive Stimmung. Einige Demonstranten wurden von den Beamten abgeführt. Die Demonstration im Regierungsviertel richtet sich gegen die Corona-Einschränkungen. Viele der Demonstranten hatten dabei allerdings weder den geforderten Mindestabstand eingehalten noch einen Mund-Nasen-Schutz getragen. Deshalb hat die Polizei die Versammlung per Durchsage für beendet erklärt. Die Berliner Polizeipräsidentin Barbara Slowik hatte angekündigt, die Corona-Regeln bei den Demonstrationen mit allen zulässigen Mitteln durchzusetzen. Bilder wie vor einer Woche in Leipzig oder im August vor dem Reichstag wolle man unbedingt vermeiden. Rund 2000 Polizisten sind im Einsatz, darunter auch Beamte aus anderen Bundesländern und von der Bundespolizei. Mehrere angemeldete Demonstrationen direkt vor dem Reichstagsgebäude im sogenannten befriedeten Bezirk hatte das Bundesinnenministerium verboten. Die Polizei sperrte den Bereich daher weiträumig ab.

Mehr

Die Polizei in Berlin hat eine Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen mit mehreren Tausend Menschen am Brandenburger Tor aufgelöst. Auflagen wurden verletzt, es herrscht eine aggressive Stimmung.