Sechs harte Treffer, eine große Demütigung: Die deutsche Nationalmannschaft wurde in der Nations League von der spanischen Elf an die Wand gespielt, kommentieren internationale Medien im Einklang. 

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die höchste Niederlage seit über 89 Jahren kassiert und damit das Finalturnier der Nations League klar verpasst. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw verlor am Dienstag gegen Spanien in Sevilla 0:6 (0:3). Zu der Partie schreiben internationale Medien:

Spanien

„La Vanguardia“: „Spanien verpasste sich im zuschauerleeren Olympiastadion in Sevilla eine Huldigung und ein Bad in Selbstvertrauen. (…) Spanien überrannte das Team von Joachim Löw, es war ein regelrechtes Niederrennen von der ersten Minute an, auf das Deutschland keine Antwort fand.“

„El Mundo“: „Spanien demütigt Deutschland in einer geschichtsträchtigen Nacht“

„El País“: „Spanien bringt die Deutschen in Verlegenheit. Die neue Generation der „Roten“ hat es mit einer epochalen Torserie der Mannschaft von Löw gezeigt und wird in der finalen Phase der Nations League spielen.“

„Mundo Deportivo“: „Eine historische Tracht Prügel. Ein großes Spiel der Nationalmannschaft, die sich über ein Deutschland hinweggesetzt hat, das nicht wiederzuerkennen war. Spanien durfte nicht scheitern und scheiterte nicht. Die Mannschaft hat nicht nur nicht…