Stufenweiser Ausbau geplant
Tausende neue Packstationen: DHL hängt die Konkurrenz ab

In den Packstationen landen ausschließlich Pakete, die DHL transportiert hat – Sendungen anderer Dienstleister sind außen vor. Foto: Lino Mirgeler/dpa

© dpa-infocom GmbH

Sie sind ein großer knallgelber Bestandteil von Parkplätzen oder Bahnstationen: Tausende Packstationen der Deutschen Post DHL stehen inzwischen im öffentlichen Raum, Tendenz steigend. Doch das Vorgehen des Marktführers sorgt auch für Kritik.

Die Deutsche Post DHL beschleunigt ihr Tempo beim Ausbau der Packstationen. Von derzeit etwa 6000 soll die Zahl der Abholanlagen bis Ende 2023 auf 12.000 steigen, wie das Unternehmen in Bonn mitteilte.

«Immer mehr Kunden nutzen die Packstationen», sagte der für Post und Paket Deutschland zuständige Konzernvorstand Tobias Meyer. Zudem griffen Bestandskunden häufiger auf die Abholmöglichkeit zurück. Besonders in Coronazeiten hätten mehr Menschen die Packstationen «für sich entdeckt». Außerdem hätten Einzelhändler, Nahverkehrsfirmen und Immobilienunternehmen großes Interesse daran, eine Station an ihren Standorten aufzustellen.

Die Packstationen sind gelbe Schrankwände aus Metall mit unterschiedlich großen Boxen, die etwa an Supermärkten, Tankstellen und Bahnhöfen stehen. Mit einem…