Die Morgenlage
Schulen und Läden zu – Österreich startet in den Lockdown

Das öffentliche Leben in Österreich soll zunächst bis zum 6. Dezember eingeschränkt werden (Schild an einem Lokal in Wien)

Bund und Länder appellieren an Bürger: Kontakte noch mehr reduzieren +++ Umfrage: Union legt in Wählergunst zu – höchster Wert seit elf Wochen +++ Prozess im Mordfall der dreijährigen Greta beginnt +++ Die Nachrichtenlage am Dienstagmorgen.

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

gibt es Licht am Ende des Tunnels? 14.419 Corona-Neuinfektionen haben die Gesundheitsämter binnen 24 Stunden an das Robert-Koch-Institut gemeldet. Das sind wie schon am Montag weniger als am Vorwochentag. Entwarnung gibt es aber noch lange nicht – und damit auch keine Lockerungen der Schutzmaßnahmen. Drastische Verschärfungen allerdings auch nicht. Das Treffen von Bund und Ländern ist ohne verbindliche Beschlüsse zuende gegangen.

Die Schlagzeilen zum Start in den Tag:

Bund und Länder appellieren an Bürger: Kontakte noch mehr reduzieren

Bund und Länder haben für die nächsten Tage erst einmal keine weiteren verbindlichen Beschränkungen zur Eindämmung…