P. Köster: Kabinenpredigt
Die Nationalelf begeistert nicht mehr – was Joachim Löw jetzt tun muss

Bundestrainer Joachim Löw hat noch Gelegenheit, sich zu korrigieren, meint stern-Stimme Philipp Köster

Will die Nationalelf wieder die Menschen begeistern, muss sich vor allem Bundestrainer Joachim Löw korrigieren. Ohne Begeisterung und Neugier wird er scheitern, sagt stern-Stimme Philipp Köster.

Der Wetterbericht verheißt für Sevilla an diesem Dienstag strahlenden Sonnenschein und eine Höchsttemperatur von 24 Grad. Was erstmal eine gute Nachricht für Oliver Bierhoff sein sollte, der ja neulich mit melancholischem Blick „dunkle Wolken“ über der deutschen Nationalelf erblickt hatte. Was natürlich weniger meteorologisch als metaphorisch gemeint war. Der Manager der Nationalmannschaft wollte möglichst bildlich das Stimmungstief beschreiben​, in dem die Nationalelf seit der verkorksten WM in Russland hockt – und das, obwohl nach lang herausgezögertem Umbruch inzwischen eine stark verjüngte Truppe auf dem Rasen steht​ und beim anstehenden Gruppenfinale gegen Spanien in Sevilla schon ein Pünktchen reicht, um ins Viererfinale der Nations League einzuziehen​.

Philipp Köster: Kabinenpredigt

Philipp Köster, Jahrgang 1972, ist Gründer und Chefredakteur des Fußballmagazins „11 Freunde“. Er sammelt Trikots und Stadionhefte, kennt den rumänischen Meister von 1984 und kann die Startelf von Borussia Dortmund im Relegationsspiel 1986 gegen Fortuna Köln auswendig…