Reguläre Mission
Vier Astronauten starten mit neuem SpaceX-Raumschiff ins All

Eine SpaceX Falcon9-Rakete mit dem Raumschiff «Crew Dragon» hebt vom Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida ab. Foto: Chris O’meara/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Bei der Nasa und bei SpaceX knallen die Sektkorken. Jetzt sollen Flüge ins All aus den USA wieder zur Normalität werden. Zwei Präsidenten gratulieren.

Ein halbes Jahr nach seinem historischen Jungfernflug ist das Raumschiff «Crew Dragon» des Unternehmens SpaceX zum ersten Mal für eine reguläre Mission ins Weltall gestartet.

Am Sonntagabend (Ortszeit) hob die Kapsel mit vier Astronauten an Bord in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ab, wie Live-Aufnahmen der Raumfahrtbehörde Nasa zeigten. «Das Raumschiff ist unterwegs», schrieb die Nasa auf Twitter.

Unmittelbar nach dem Start gratulierte der gewählte US-Präsident Joe Biden auf Twitter. Der Start sei ein Beleg für die Kraft der Wissenschaft «und für das, was wir erreichen können, wenn wir unsere Innovation, Einfallsreichtum und Entschlossenheit zäumen». Der amtierende US-Präsident Donald Trump feierte erst später den «großartigen Start» auf Twitter. Die Nasa sei bei seiner Machtübernahme ein Desaster gewesen, inzwischen sei die Raumfahrtagentur «wieder zum «heißesten» und…