US-Politik
Trump lobt sich für die „sicherste Wahl aller Zeiten“ – und nennt sie gleichzeitig manipuliert

Trumps Lieblingssprachrohr ist eigentlich Twitter

© Andrew Harnik/ / Picture Alliance

von Malte Mansholt
14.11.2020, 20:09 Uhr

Die Farce um Donald Trumps mangelnde Einsicht in den Amtsverlust geht weiter. Nachdem das Innenministerium die Wahl zur sichersten in der US-Geschichte erklärt hatte, sah Trump das als Kompliment für seine Arbeit. Nur um sich dann doch zu widersprechen.

Es ist ein Drama in vielen Akten. Auch eine Woche nachdem erste Medien die Präsidentschaftswahl seinem Herausforderer Joe Biden zugesprochen haben, verweigert Amtsinhaber Donald Trump weiter, seine Niederlage einzugestehen. Nachdem sein eigenes Innenministerium seine Behauptungen zum Wahlbetrug widerlegt hatten, nutzte er das zur eigenen Lobpreisung. Nur um die Kernaussage direkt wieder zu hinterfragen. 

Als Plattform für seine widersprüchliche Eigenwerbung nutzte Trump seine Lieblingsbühne Twitter. „Jahrelang haben die Demokraten gepredigt, wie unsicher und manipuliert unsere Wahlen seien. Nun loben sie den großartigen Job, den die Trump-Administration geleistet hat, um die Wahl 2020 zur sichersten aller Zeiten zu machen“, lobt sich Trump in dem Tweet gewohnt…