Historisch beispielloser Vorgang
Putschversuch oder Politikshow: Was führt Donald Trump im Schilde?

Donald Trump: In einem historisch beispiellosen Vorgang verweigert der US-Präsident einen Wahlausgang anzuerkennen

© Alex Brandon / DPA

Die Weigerung des US-Präsidenten, seine Wahlniederlage anzuerkennen, und sein Vorgehen in den vergangenen Tagen haben zahlreiche Spekulationen ausgelöst.

Ist es einfach nur die Trotzreaktion eines Narzissten, der nicht verlieren kann? Plant Donald Trump einen Coup, um sich doch noch an der Macht zu halten? Oder handelt es sich um eine große Politikshow, mit der Trump ein mögliches Comeback in vier Jahren vorbereitet – und sich nebenbei finanziell saniert?

Es ist mittlerweile einige Tage her, dass die großen US-Sender Trumps Herausforderer Joe Biden zum Wahlsieger erklärt haben. Doch in einem historisch beispiellosen Vorgang verweigert der Amtsinhaber, den Wahlausgang anzuerkennen, und wirft vielmehr Tag für Tag mit Betrugsvorwürfen um sich.

Eine wahre Justizschlacht hat der 74-Jährige losgetreten. Doch das Auftreten seines Anwaltsteams erscheint so dilettantisch, der Inhalt der Klagen so weit hergeholt, dass Beobachter nur den Kopf schütteln. Vorläufiger Höhepunkt war eine bizarre Pressekonferenz von Trumps Privatanwalt Rudy Giuliani vor einer…