Patentrecht
Discounter in Barcelona angeklagt: Hat Lidl eine Thermomix-Kopie gebaut?

Seit Dienstag muss sich Lidl wegen eines Küchenroboters vor dem Handelsgericht in Barcelona erklären.

© Matthias Balk/dpa

Hat Lidl mit dem „Monsieur Cuisine Connect“ eine illegale Thermomix-Kopie gebaut? Das wirft der Thermomix-Hersteller Vorwerk dem Discounter vor und fordert Schadensersatz. Doch Lidl wehrt sich mit eigenen Mitteln. 

Hat Lidl dem Thermomix-Hersteller Vorwerk illegalerweise mit einem günstigen Küchenroboter Konkurrenz gemacht? Das wurde in den vergangenen Tagen vor einem Gericht in Barcelona mündlich verhandelt. Der in Deutschland ansässige Konzern Vorwerk wirft dem Discounter vor, mit dem Gerät „Monsieur Cuisine Connect“ das Patentrecht verletzt zu haben. 

Der Lidl-Küchenroboter kann dabei tatsächlich fast alles, was der Thermomix auch kann, kostet mit um die 360 Euro aber nur ein Drittel des Preises. Und: Der Thermomix kann auf eine rund 40-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Vor diesem Hintergrund fordert Vorwerk ein Zehntel dessen, was Lidl aus den Verkäufen des „Monsieur Cuisine Connect“ eingenommen hat. Doch die Beschuldigten weigern sich und verlangen die Annullierung des Vorwerk-Patents.