US-Masters
Irrer Schlag am Geburtstag: Golfer lässt Ball übers Wasser tanzen und schafft Hole-in-One

Ausgerechnet an seinem Geburtstag gelang dem Spanier Jon Rahm Rodriguez der vielleicht verrückteste Schlag der Golfgeschichte.

© Patrick Smith / Getty Images / AFP

Einer der verrücktesten und zugleich genialsten Schläge der Golfgeschichte glückte dem Spanier Jon Rahm Rodriguez beim US-Masters in Augusta. An seinem Geburtstag ließ er den Ball zunächst übers Wasser flippen. Doch das war noch nicht der Clou.

Ein Hole-in-One ist der große Traum jedes Golfers. Wer den Ball vom Abschlag direkt im Loch versenken will, braucht in der Regel auch ein Quäntchen Glück. Selbst Top-Golfern wie Tiger Woods oder Rory McIlroy gelingt dieses Kunststück nur sehr selten. Umso erstaunlicher ist das, was dem Spanier Jon Rahm Rodriguez am Dienstag im Augusta National Golf Club glückte. An seinem 26. Geburtstag gelang ihm ein Schlag, der in keinem Rückblick auf das Sportjahr 2020 fehlen sollte.

Wie von Zauberhand: Übers Wasser ins Loch

Abschlag am 16. Loch. Der Ball liegt wenige Meter hinter einem Wasserhindernis. Ein Trockenschlag und ein schelmisches Grinsen lassen erahnen, dass Rahm etwas im Schilde führt. Und tatsächlich. Statt den Ball über den kleinen Teich zu lupfen, schlägt der Spanier die Kugel…