US-Wahl 2020
Republikaner Mitch McConnell bleibt im Senat

Konnte seinen Sitz im US-Senat verteidigen: Der Republikaner Mitch McConnell

© Jon Cherry / AFP

Joe Biden und Donald Trump liefern sich ein enges Rennen im Kampf ums Weiße Haus. US-Senator Mitch McConnell konnte derweil im US-Bundesstaat Kentucky seinen Posten bereits verteidigen.

Der bisherige Mehrheitsführer der Republikaner im US-Senat, Mitch McConnell, hat seinen Sitz in der Kongress-Kammer verteidigt. Das meldete die Nachrichtenagentur AP am Dienstagabend (Ortszeit) auf Grundlage von Wählerbefragungen und ersten Stimmauszählungen. 

Die Demokraten hatten im Bundesstaat Kentucky die ehemalige Pilotin Amy McGrath (45) mit hohen finanziellen Mitteln ins Rennen gegen McConnell (78) geschickt. Sie machen sich nach Umfragen vor der Wahl Hoffnungen, die Mehrheit im Senat zurückzugewinnen.

Senat besonders wichtig für US-Präsidenten

Der Senat bestätigt unter anderem die Kandidaten für Regierungsposten oder das Oberste Gericht, was ihn besonders wichtig für einen Präsidenten macht. Jeder Bundesstaat entsendet zwei Senatoren, bisher hielten die Republikaner eine Mehrheit von 53 der 100 Sitze.

Am Dienstag…