Trump oder Biden
Frauen, Afroamerikaner, weiße Evangelikale – wer bei welchen Wählergruppen vorne liegt

Wem diese Frau ihre Stimme bei den US-Wahlen gibt, kann man unschwer erraten

© Apu Gomes / AFP

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden liegt bei den Frauen vorne, Präsident Trump bei den weißen Evangelikalen. Ein Überblick, wer Umfragen zufolge welche Wähler für sich gewinnt.

Im Wahlkampf-Endspurt sprechen US-Präsident Donald Trump und sein Herausforderer Joe Biden gezielt wichtige Wählergruppen an. Hier ein Überblick, wer wo die Nase vorn hat. Die Zahlen zu 2016 stammen von einer Nachwahlbefragung des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center.

Frauen

Frauen stimmten 2016 mit 54 zu 39 Prozent für die Demokratin Hillary Clinton. Anders sah das Bild aber bei weißen Frauen aus: Hier hatte Trump mit 47 zu 45 Prozent die Nase vorn. Biden schneidet in diesem Jahr besser bei Frauen ab als Clinton vor vier Jahren: 60 Prozent der wahrscheinlichen Wählerinnen wollen einer Umfrage der Universität Quinnipiac zufolge für den Demokraten stimmen, bei den weißen Frauen sind es 55 Prozent.

Trump umwirbt derzeit auch verstärkt weiße Frauen aus Vorstädten, allerdings anscheinend ohne größeren Erfolg:…