Formel-1-Rennen in Imola wird Geisterrennen +++ Präsident des FC Barcelona zurückgetreten +++ Dodgers holen ersten Baseball-Titel seit 1988 +++ Sport-News im Überblick.

Von „A“ wie American Football über „F“ wie Fußball bis „Z“ wie Zehnkampf. Die Welt des Sports ist vielfältig. Täglich finden irgendwo auf der Welt mal mehr, mal weniger bedeutende Wettkämpfe statt, die wegen der Dominanz weiniger weniger Sportarten kaum beachtet werden oder gleich ganz untergehen. Zu Unrecht – finden wir – und berichten an dieser Stelle auch und vor allem über hochklassigen Sport abseits von König Fußball.

3. November: Wales-Coach Ryan Giggs in Manchester verhaftet

Die Polizei in Manchester hat den walisischen Nationaltrainer Ryan Giggs festgenommen. Das berichten mehrere britische Medien übereinstimmend. Demnach wurden die Beamten bereits am Sonntag wegen einer Ruhestörung zum Haus des früheren Kapitäns von Manchester United gerufen. Dort habe man eine leicht verletzte Frau, offenbar Giggs‘ Lebensgefährtin, angetroffen. Laut Polizei wurde ein 46-Jähriger wegen des Verdachts auf einen tätlichen Angriff festgenommen und später gegen eine Kaution wieder freigelassen worden. Der walisische Fußballverband sagte eine für Dienstag geplante Pressekonferenz ab und bestätigte, dass man Kenntnis von einem Vorfall habe, in den der Team-Manager verwickelt sei. Giggs bestreitet alle Vorwürfe. In einer Erklärung kündigte er zugleich an, mit der Polizei zusammenarbeiten zu wollen. Der frühere Mittelfeldspieler lief in seiner Karriere 672 Mal für Manchester United auf und erzielte 114 Tore für die Red Devils.