Terrorattentat in Wien – mindestens vier Tote, zahlreiche Verletzte +++ Österreichs Innenminister: Terrorattacke hat islamistisches Motiv +++ 1000 Beamte im Einsatz +++ Die wichtigsten News im Überblick im stern-Ticker.

Die Ereignisse im Kurz-Überblick:

In der Wiener Innenstadt sind am Montagabend Schüsse gefallen. Vier Passanten wurden getötet, mindestens sieben Opfer schweben in Lebensgefahr.Der Anschlag geht nach den Worten von Österreichs Innenminister Karl Nehammer auf das Konto mindestens eines islamistischen Terroristen.Der Täter war mit einem Sturmgewehr bewaffnet und trug eine Sprengstoffgürtel-Attrappe.Der Angreifer wurde von der Polizei erschossen. „Wir können derzeit nicht ausschließen, dass es noch andere Täter gibt“, sagt Innenminister Nehammer.Laut Innenminister Nehammer war der getötete Attentäter 20 Jahre alt, vorbestraft und hatte einen Pass aus Österreich und Nordmazedonien.Aktuell seien 1000 Beamte in Wien im Einsatz.

Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen im stern-Ticker:

+++ 10.21 Uhr: Täter mit Pass aus Österreich und Nordmazedonien +++

Der Attentäter, der nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt von der Polizei erschossen worden ist, war 20 Jahre alt, hatte nordmazedonische Wurzeln und war einschlägig wegen Mitgliedschaft in einer terroristischer Vereinigung vorbestraft. Das teilte Österreichs Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) der Nachrichtenagentur APA mit.