Terrorattentat in Wien – vier Tote und zahlreiche Verletzte +++ Erste Details zu Attentäter +++ Terrorattacke hat islamistisches Motiv +++ 1000 Beamte im Einsatz +++ Die wichtigsten News im Überblick im stern-Ticker.

Die Ereignisse im Kurz-Überblick:

In der Wiener Innenstadt sind am Montagabend Schüsse gefallen. Vier Passanten wurden getötet, mindestens sieben Opfer schweben in Lebensgefahr.Der Anschlag geht nach den Worten von Österreichs Innenminister Karl Nehammer auf das Konto mindestens eines islamistischen Terroristen.Der Täter war mit einem Sturmgewehr bewaffnet und trug eine Sprengstoffgürtel-Attrappe.Der Angreifer wurde von der Polizei erschossen. Bislang gibt es keine Hinweise auf einen zweiten Täter, doch die Ermittlungen dauerten noch an.Laut Innenminister Nehammer war der getötete Attentäter 20 Jahre alt, vorbestraft und hatte einen Pass aus Österreich und Nordmazedonien.

Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen im stern-Ticker:

+++ 15.06 Uhr: Nordmazedonien verurteilt Islamisten-Anschlag in Wien +++

Nordmazedonien hat den Terroranschlag in Wien aufs Schärfste verurteilt. „In Zeiten, in denen wir zusammenstehen und Solidarität zeigen sollten, erreichen uns schockierende Nachrichten aus Wien“, schrieb Ministerpräident Zoran Zaev in der Nacht zum Dienstag auf Twitter. „Ich verurteile den terroristischen Angriff und jeden Akt der Gewalt“, fügte er hinzu.