Früherer Ministerpräsident
Israelis gedenken der Ermordung Rabins vor 25 Jahren

In Tel Aviv erinnern 25.000 Kerzen an die Ermordung Izchak Rabins vor 25 Jahren. Foto: Oded Balilty/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

25 Jahre nach dem Mord an Izchak Rabin haben zahlreiche Israelis des früheren Ministerpräsidenten gedacht. Auf dem zentralen Rabin-Platz versammelten sich am Donnerstagabend zahlreiche Menschen. 25.000 Gedenkkerzen wurden auf dem Platz vor der Stadtverwaltung entzündet.

25 Jahre nach dem Mord an Izchak Rabin haben zahlreiche Israelis des früheren Ministerpräsidenten gedacht. Auf dem zentralen Rabin-Platz versammelten sich am Donnerstagabend zahlreiche Menschen. 25.000 Gedenkkerzen wurden auf dem Platz vor der Stadtverwaltung entzündet.

Dort hatte ein jüdischer Fanatiker Rabin am 4. November 1995 erschossen, um territoriale Zugeständnisse an die Palästinenser zu verhindern. In Israel werden Gedenkveranstaltungen stets nach dem Datum im hebräischen Kalender abgehalten.

Auf Tel Aviver Straßen fanden am Donnerstagabend auch mehrere Protestmärsche gegen den rechtskonservativen Regierungschef Benjamin Netanjahu statt. Nach Polizeiangaben wurde ein Mann festgenommen, der versucht haben soll, Demonstranten mit einem Messer anzugreifen.