Tim Bendzko-Experiment
Versuch: Großveranstaltungen auch in Pandemie möglich

Der deutsche Popsänger Tim Bendzko steht bei dem wissenschaftlichen Großversuch am 22. August mit seiner Band auf der Bühne in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

© dpa-infocom GmbH

Lüften, auf Abstand, Hygiene und Maske achten – dann sind Events mit Publikum auch in geschlossenen Räumen machbar. Darauf zumindest weist ein spezielles Experiment hin. Hohe Corona-Fallzahlen ändern die Lage den Berechnungen zufolge allerdings.

Ein Konzert-Experiment mit Popstar Tim Bendzko in der Arena Leipzig hat ergeben: Große Kultur- und Sportveranstaltungen in Hallen mit vielen Zuschauern sind auch während einer Pandemie möglich – allerdings nur unter bestimmten Bedingungen.

Dazu gehören adäquate Belüftungssysteme mit Frischluftzufuhr, strenge Hygiene- und Abstandsregeln, weniger Zuschauer als sonst üblich, permanente Maskenpflicht und Kontrollen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universitätsmedizin Halle in ihrer Studie «Restart-19».

Demnach muss für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen die Anzahl der Besucher an das aktuelle Infektionsgeschehen angepasst werden. Dafür sei die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben…