Bundesliga am Sonntag
Kellerkinder Köln und Schalke punkten erstmals in der Saison

Goncalo Paciencia (l.) und Omar Mascarell bejubeln Schalkes Führungstreffer

© Guido Kirchner / DPA

So unspektakulär wie er am Samstag begonnen hatte, endete der vierte Bundesliga-Spieltag am Sonntag. Beide Partien gingen 1:1 aus. Doch Schalke und Köln können sich freuen: Sie holten die ersten Punkte der neuen Saison.

In den Sonntagsspielen der Fußball-Bundesliga haben der FC Schalke 04 und der 1. FC Köln erstmals in dieser Saison gepunktet. Von einem Ende der Krisen in den beiden Klubs kann aber noch nicht die Rede sein.

Die beiden Partien vom Sonntag im Überblick:

FC Schalke 04 vs. Union Berlin

Der FC Schalke 04 hat seine bittere Sieglos-Serie auch nach einer Runderneuerung nicht gestoppt. Die Königsblauen kamen beim Heim-Debüt von Trainer Manuel Baum nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Union Berlin hinaus, ergatterten aber zumindest den ersten Punkt in der neuen Saison. Marvin Friedrich brachte das Gäste-Team des Schweizers Urs Fischer in der 55. Spielminute in Führung, der eingewechselte Goncalo Paciencia (69.) rettete das Remis für Schalke.