Extraschub Corona
Weihnachten bringt Paketbranche auf Hochtouren

Die Unternehmen rüsten auf: DPD schickt 2000 zusätzliche Fahrzeuge auf die Straßen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Paketbranche boomt und boomt und boomt. Grund: Der Kauf per Klick wird immer beliebter. Die Corona-Pandemie verschafft der Branche einen zusätzlichen Schub.

Der Paketboom geht weiter: Deutschlands Logistiker werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft laut eigenen Prognosen so viele Sendungen zustellen wie nie zuvor.

Sowohl Hermes als auch DPD rechnen im Vergleich zum Vorjahr mit einem Mengenwachstum von 20 Prozent, wie die Firmen mitteilten. Während DPD, Tochter der französischen Post, keine absolute Zahl nannte, sprach Hermes von voraussichtlich 120 Millionen Paketzustellungen im letzten Jahresquartal und damit einem Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Die beiden Firmen sind die ärgsten Wettbewerber des Marktführers Deutsche Post DHL, der seine Einschätzung erst zum Monatsende publizieren will.

Der kleinere Konkurrent GLS – eine Tochter der britischen Royal Mail – erwartet ebenfalls brummende Geschäfte. «In diesem Jahr gehen wir von einer Rekordmenge aus, welche durch höhere Online-Bestellungen getrieben sein wird», sagte eine Sprecherin. GLS…