Wer gewinnt und wer verliert, hängt vor allem vom Bundesland und der Kommune ab. Denn etliche Landesregierungen haben sich entschieden, eigene Grundsteuergesetze zu erlassen, statt das neue „Bundesmodell“ umzusetzen. Zudem haben die Kommunen auch in Zukunft das letzte Wort, weil sie den Steuersatz in eigenem Ermessen festlegen dürfen.  

Dennoch zeichnen sich bereits klare Tendenzen ab. Eigentümer sind deshalb gut beraten, sich auf Veränderungen einzustellen und etwaige Zusatzbelastungen einzukalkulieren. Das gilt auch für Mieter, denn Vermieter dürfen ihnen die Grundsteuer in Rechnung stellen. Die wichtigsten Antworten im Überblick: