„Vorbeugendes Verhalten“
Facebook verbietet Werbung von Impfgegnern

Facebook wird immer wieder vorgeworfen, Impfgegnern eine Plattform zu bieten. Jetzt reagiert das Unternehmen mit einem Werbeverbot.

© Jakub Porzycki / Picture Alliance

Seit Monaten kämpft Facebook gegen die Verbreitung von Falschmeldungen und Verschwörungstheorien in seinem Netzwerk. Jetzt hat der Internetkonzern ein neues Ziel: Impfgegner. 

Sämtliche Anzeigen, die sich gegen Impfungen aussprechen, sollen auf den Seiten von Facebook künftig verboten werden. Dies kündigte der Internetkonzern am Dienstag an. Die Corona-Pandemie zeige, wie wichtig „vorbeugendes Verhalten“ zum Schutz der Gesundheit sei, betonte der Konzern. 

Facebook will nach eigenen Angaben aber weiterhin solche Anzeigen zulassen, die bestimmte Maßnahmen von Regierungen im Zusammenhang mit Impfungen kritisieren. An Impfstoffen gegen das Coronavirus wird derzeit weltweit unter Hochdruck geforscht. Den Betreibern der großen Onlinenetzwerke wird immer wieder vorgeworfen, Impfgegnern eine weite Verbreitung ihrer Botschaften zu ermöglichen. 

Facebook plant nach eigenen Angaben nun auch eine Kampagne in den USA, in der für Grippe-Impfungen geworben werden soll. Das Unternehmen war zuletzt auch verstärkt gegen die…