US-Wahlkampf
Quotenduell mit Biden: Trump stellt sich nun auch Wählerfragen im TV

Sehen Sie im Video: Trump spricht vor dicht gedrängtem Publikum in Pennsylvania.

US-Präsident Donald Trump war kürzlich erst noch positiv auf Covid-19 getestet worden und nun setzt er bereits unbeirrt und voll Vehemenz seinen Wahlkampf fort. Vor dicht gedrängten Anhängern sprach er den zweiten Abend in Folge auf einer Wahlkampfveranstaltung, hier in Johnstown im US-Bundesstaat Pennsylvania. Ein Bundesstaat, bei dem noch unklar ist, in welche Richtung die Wahl gehen könnte. Ein sogenannter Swing State. Der 74-jährige Donald Trump liegt zurzeit in vielen Umfragen deutlich hinter seinem Gegenkandidaten Joe Biden, der am gleichen Abend vor Senioren in Florida sprach. In mehreren US-Bundesstaaten, wie hier in Georgia, können Wähler ihre Stimme bereits abgeben – per Post oder persönlich. Und es zeichnet sich ein Rekordandrang ab. Der Termin der US-Präsidentschaftswahl ist in rund drei Wochen am 3. November.

Mehr

US-Präsident Donald Trump wird an einem sogenannten „Town Hall“-Format teilnehmen – zur selben Zeit wie sein Herausforderer Joe Biden. Allerdings bei einem anderen Sender und an einem anderen Ort.

Zwar werden sich Donald Trump und Joe Biden an diesem Donnerstag keine erneute TV-Debatte liefern, wie zunächst geplant, doch bahnt sich nun ein anderer Schlagabtausch zwischen den Präsidentschaftskandidaten an: Der Amtsinhaber wird am Donnerstag an einem sogenannten „Town Hall“-Format teilnehmen, das NBC News veranstaltet und überträgt. Das teilte der Sender am Mittwoch…