+++ Kanzlerin und Ministerpräsidenten: Beratungen über einen neuen Corona-Kurs +++ Ermittler: Virginias Gouverneur mögliches Ziel von Extremisten +++ Berichte: Mehr als 40 Tote durch gepanschten Alkohol in der Türkei +++ Die Nachrichtenlage am Mittwochmorgen.

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

angesichts steigender Corona-Infektionszahlen beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder heute ab 14 Uhr über das weitere Vorgehen zum Eindämmen der Pandemie. Der Unmut über die Beherbergungsverbote nimmt zu, und die Forderung nach einheitlicheren Corona-Regeln wird lauter. Erstmals seit vier Monaten findet die Konferenz nicht per Video statt, die Länderchefs kommen für ein Vor-Ort-Treffen nach Berlin. Dass sich die Teilnehmer dafür nicht zu einer Videokonferenz zusammenschalten, sondern wieder leibhaftig im Kanzleramt zusammenkommen, zeigt, wie schwierig und wie ernst die Lage ist.

Die Schlagzeilen zum Start in den Tag:

Weiter heftiger Streit vor Spitzengespräch im Kanzleramt zu Corona-Lage

Kurz vor den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Bundesländer am Mittwoch über die Lage in der Corona-Pandemie ist weiter heftig über die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus gestritten worden. Im Mittelpunkt der Streitigkeiten stehen die Beherbergungsverbote für Reisende innerhalb Deutschlands. In die Kritik…