Astronomie
Erde zwischen Sonne und Mars: Roter Planet gut sichtbar

Der Mars, aufgenommen vom «Hubble»-Weltraumteleskop. Foto: EPA/NASA /HUBBLE/dpa

© dpa-infocom GmbH

Der Mars ist der Erde dieser Tage besonders nah und kann am Nachthimmel gut beobachtet werden. In der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag (MESZ) wird die Erde genau zwischen der Sonne und dem Roten Planeten stehen, wie das Fachmagazin «Sky & Telescope» berichtet.

Der Mars ist der Erde dieser Tage besonders nah und kann am Nachthimmel gut beobachtet werden. In der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag (MESZ) wird die Erde genau zwischen der Sonne und dem Roten Planeten stehen, wie das Fachmagazin «Sky & Telescope» berichtet.

«Infolgedessen geht der Mars auf, wenn die Sonne untergeht, und geht unter, wenn die Sonne aufgeht.» In dieser Konstellation wirke der Planet am hellsten und größer als sonst.

Dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zufolge wird der Mars bei klarer Sicht um Mitternacht rund 45 Grad über dem Horizont in südlicher Richtung zu sehen sein. Schaut man kerzengerade nach oben, wären das 90 Grad.

Wegen der nicht ganz kreisrunden Umlaufbahnen sind…