iPhone 12 vorgestellt
Apple zeigt sein neues Lineup: iPhones für alle

von Malte Mansholt
13.10.2020, 22:23 Uhr

Apple hat erstmals ganze vier iPhones auf einmal vorgestellt. Und bietet damit mehr Auswahl als je zuvor. Dabei schwimmt der Techgigant auch gegen den Strom.

Es war das wichtigste Apple-Event des Jahres, doch aufgrund der Corona-Pandemie gab es statt einer großen Präsentation im Steve-Jobs-Theatre lediglich eine virtuelle Keynote. Und zum ersten Mal gab es gleich vier neue iPhones auf einen Schlag.

Den Auftakt des Events überließ Apple jedoch dem Homepod Mini. Der geschrumpfte Siri-Lautsprecher dürfte mit seiner Kombination aus schickem Design, einem großen Klangversprechen und dem kleinen Preis von 100 Euro Amazon und seinen Echo ins Schwitzen bringen. Anders als Google und Amazon setzt sich der iPhone-Konzern seit Jahren glaubwürdig als Kämpfer für die Privatsphäre in Szene. Da viele Menschen Alexa und Co. immer noch gruselig finden, könnte Apples Ansatz, die Daten der Nutzer zu schützen statt sie auszuwerten, sich hier als Verkaufsargument erweisen.

iPhone 12: Gleich vier neue Stars