Steuerstreit
Eilantrag: Supreme Court soll Trumps Steuerunterlagen für Staatsanwalt blockieren

Versucht durch seine Anwälte seine Steuerunterlagen vor der Staatsanwaltschaft zu verbergen: US-Präsident Donald Trump

© Nicholas Kamm / AFP

Donald Trump tut alles, um seine Steuerunterlagen nicht offenlegen zu müssen. In einem Eilantrag forderten seine Anwälte den Supreme Court auf, die Papiere für den ermittelnden Staatsanwalt zu blockieren. Der Schaden sei für Trump „nicht wiedergutzumachen“.

US-Präsident Donald Trump ist im Streit um seine zurückgehaltenen Steuererklärungen erneut vor den Obersten Gerichtshof gezogen. Trumps Anwälte riefen den Supreme Court am Dienstag in einem Eilantrag auf, eine Übergabe der Finanzunterlagen an Manhattans Staatsanwalt Cyrus Vance zu blockieren. Ansonsten drohe dem Präsidenten „nicht wiedergutzumachender Schaden“.

Der Streit um Trumps Steuerunterlagen beschäftigt die US-Justiz schon seit mehr als einem Jahr – und ist längst zu einem Wahlkampfthema geworden. Zuletzt lehnte das Bundesberufungsgericht von Manhattan vergangene Woche einen Antrag Trumps ab, eine Übergabe seiner Steuerunterlagen von seiner Buchhaltungsfirma Mazars an Staatsanwalt Vance zu blockieren.

Schweigegeld, Banken- und Versicherungsbetrug