Nach AstraZeneca musste nun der zweite Pharmakonzern seine Coronavirus-Impfstudie wegen einer Krankheit eines Probanden unterbrechen. Welche Probleme auftraten, ist noch nicht bekannt.