Steigende Fallzahlen
Alarmsystem in England soll Virus unter Kontrolle bringen

Ein Mitarbeiter eines Liverpooler Pubs schenkt Bier ein, während Premierminister Johnson im Hintergrund das neue Drei-Stufen-System erklärt. Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Corona-Zahlen in Großbritannien schießen in die Höhe, immer mehr Menschen liegen mit Covid-19 im Krankenhaus. Premier Boris Johnson will einen weiteren nationalen Lockdown um jeden Preis verhindern – und setzt dabei auf ein neues System.

Mit einem dreistufigen Alarmsystem will der britische Premierminister Boris Johnson die rapide steigenden Corona-Fallzahlen in England unter Kontrolle bringen.

Je nach Risikograd – mittel, hoch oder sehr hoch – sollen ab Mittwoch verschärfte Maßnahmen gelten, wie Johnson im Londoner Parlament erklärte. Die Abgeordneten müssen am Dienstag noch zustimmen. «Die kommenden Wochen und Monate werden schwierig», gab Johnson zu. Einen Lockdown wie im Frühjahr will der Regierungschef um jeden Preis verhindern – Schulen, Universitäten und Geschäfte sollen diesmal geöffnet bleiben.

Johnsons neues System soll die bisherigen Regeln vereinfachen und nachvollziehbarer machen. In der Region rund um die nordenglische Stadt Liverpool, für die der Premier die…