Erste Einschätzung
«Sehr gute Qualitäten» bei Weinlese – Menge durchschnittlich

Der sonnige und trockene Spätsommer hat laut Deutschem Weininstitut insgesamt hochreife und sehr gesunde Trauben hervorgebracht. Foto: Frank Molter/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Winzer haben nach einer ersten Einschätzung des Deutschen Weininstituts sehr gute Qualitäten bei der diesjährigen Weinlese erzielt.

Die Winzer haben nach einer ersten Einschätzung des Deutschen Weininstituts sehr gute Qualitäten bei der diesjährigen Weinlese erzielt.

Der sonnige und trockene Spätsommer habe insgesamt hochreife und sehr gesunde Trauben hervorgebracht, teilte das Deutsche Weininstitut am Freitag in Bodenheim bei Mainz mit. Die Erntemenge von 8,6 Millionen Hektolitern liege voraussichtlich in etwa im Schnitt der vergangenen zehn Jahre (8,7 Millionen Hektoliter).

Die Mengen fielen regional aber stark unterschiedlich aus: Während die Erträge etwa im Anbaugebiet Franken nach den bisherigen Schätzungen um 38 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt liegen, können die Winzer an der Hessischen  Bergstraße ein Plus von 31 Prozent verbuchen. In den beiden größten Weinanbaugebieten  Rheinhessen und Pfalz liegen die Erträge um 1 Prozent unter beziehungsweise um 6 Prozent…