Atomwaffen
Dokumentarfilm zeigt den Abwurf der gewaltigsten Atomwaffe aller Zeiten, der „Zaren Bombe“

Sehen Sie im Video: So sah die größte Atomwaffen-Explosion aller Zeiten aus.

Nowaja Semlja, Sowjetunion Zuvor unter Verschluss gehaltene Aufnahmen der „Zar“-Bombe veröffentlicht UdSSR löste 1961 stärkste Explosion der Geschichte aus Sprengkraft der Wasserstoffbombe: rund 50 Millionen Tonnen TNT Russische Atombehörde hat 30-Minuten-Video freigegeben Offizieller Anlass war 75-jähriges Jubiläum der Atomindustrie

Mehr

von Gernot Kramper
19.09.2020, 19:26 Uhr

Die „Zaren Bombe“ wurde entwickelt, um wie Welt zu zerstören. 59 Jahre nach ihrer Explosion, zeigt ein russischer Dokumentarfilm den Einsatz.

Am 30. Oktober 1961 wurde über Nowaja Semlja, einer Insel im Nordpolarmeer, die größte Atombombe abgeworfen, die jemals gezündet wurde. Die ungeheure Bombe hatte eine Sprengkraft von 50 Megatonnen. Und eigentlich war sie noch stärker, doch vor dem Abwurf wurde sie abgerüstet. Die sowjetischen Wissenschaftler fürchteten, ihre Bombe könne die Nordhalbkugel in Brand setzten.

Bislang gab es von diesem Einsatz nur Fotos und körnige, kurze Videoclips. Nun, nach 59 Jahren hat der russische Atomenergie-Staatskonzern Rosatom auf dem YouTube-Kanal einen 40-minütigen…