Italienischer Ex-Innenminister
Marco Minniti: „Was in Libyen passiert, ist entscheidend für Europas Sicherheit“

© Fabio Cimaglia/ / Picture Alliance

Der ehemalige italienische Innenminister Marco Minniti zeigt sich im stern-Gepräch alarmiert über Aufrüstung Russlands und der Türkei in Libyens und dem Anwachsen des Flüchtlingsstroms von dort. Er warnt vor den Folgen für Europa. 

„Am Mittelmeer ist die gigantischste geopolitische Umwälzung der vergangenen 100 Jahre im Gange.“ Das sagt der Libyen-Experte und ehemalige italienische Innenminister Marco Minniti im Interview mit dem stern. „Russische und türkische Militärkräfte stehen in Syrien und Libyen. Permanente russische Stützpunkte in Ost-Libyen und eine Türkei, die die wichtigste Migrationsroute über das Mittelmeer in die EU kontrolliert: Das wäre ein Albtraum für Europa.“

Minniti ist einer der versiertesten Libyen-Kenner Europas. Über mehr als 20 Jahre lang hat er das nordafrikanische Land bereist, sechs davon als Geheimdienstkoordinator der Regierung in Rom. Libyen ist aus drei Gründen von zentraler Bedeutung für Europa, sagt Minniti: als wichtigster Brückenkopf für die Migration übers Mittelmeer. Wegen der riesigen Öl- und Gasreserven. Und als Drehscheibe des internationalen Terrorismus. „Was dort passiert, ist entscheidend für Europas Sicherheit, Wohlstand und Demokratie“, sagt der 65-Jährige, der den…