On-Line-Fragestunde
Lufthansa-Chef stimmt Mitarbeiter auf weitere Einschnitte ein

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Lufthansa AG. Foto: Arne Dedert/dpa

© dpa-infocom GmbH

Wegen der anhaltenden Krise in der Luftfahrtbranche müssen tausende Lufthansa-Mitarbeiter um ihre Zukunft bangen. In einer Online-Fragestunde hat Vorstandschef Spohr erläutert, wie es mit der Kranichlinie weitergeht.

Die corona-gebeutelte Lufthansa hat ihre Mitarbeiter auf weitere Einschnitte bei Personal und Flotte eingestimmt.

Wegen schwächerer Passagierzahlen müsse der staatlich gestützte Konzern seine Planungen anpassen, sagte Vorstandschef Carsten Spohr in einer Online-Fragestunde für die Mitarbeiter.

Konkrete Entscheidungen zur Ausgestaltung der Flotte oder zu weiteren Stellenstreichungen gebe es nicht, sagte ein Unternehmenssprecher in Frankfurt. Bislang hat der Konzern angekündigt, weltweit 22.000 Stellen streichen zu wollen, was aufgrund der hohen Teilzeitquote etwa 26.000 Beschäftigten entspricht.

Dass die zunächst geplante Verkleinerung der Flotte um 100 auf etwa 660 Maschinen möglicherweise nicht ausreicht, hatte Spohr bereits Anfang…