Ursula von der Leyen
EU verschärft Klimaziele – und denkt über Verbot des Verbrenners nach

In ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union bekräftigte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von Leyen die Klimaziele Europas. Die neuen Vorgaben seien ehrgeizig, aber machbar.

© John Thys / AFP

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat angekündigt, den CO2-Ausstoß in der EU noch drastischer reduzieren zu wollen. Laut einem „Plan für das Klima-Ziel 2030“ denkt man in Brüssel auch über ein Verbot des Verbrennungsmotors nach.

In einer Rede zur Lage der Europäischen Union hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vorgeschlagen, die Klimaziele der EU drastisch zu verschärfen. Sie forderte am Mittwoch in Brüssel, dass bis zum Jahr 2030 mindestens 55 Prozent weniger Treibhausgase in die Luft geblasen werden als 1990. Bisher war offiziell von 40 Prozent die Rede gewesen.

Die drastische Verschärfung soll helfen, das Pariser Klimaschutzabkommen einzuhalten und die gefährliche Überhitzung der Erde zu stoppen. Das neue Ziel muss aber in den nächsten Wochen noch mit dem EU-Parlament und den EU-Staaten geklärt werden. 

Von der Leyen: „Ehrgeizig, machbar und gut für Europa“ 

Sie…