Die Familie des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) meint, direkt von Karl dem Großen abzustammen. Laschets Bruder Patrick habe detailliert Stammbäume zusammengetragen und eine Auflistung erstellt, die von Karl dem Großen in insgesamt 40 Schritten zu Laschet und seinen Brüdern führe. Das schreiben die Journalisten Tobias Blasius und Moritz Küpper in ihrer Laschet-Biografie „Der Machtmenschliche“, die am Freitag erscheint.

Karl der Große lebte bis 814 und war der mächtigste Kaiser des Mittelalters. Aachen, Laschets Geburtsstadt, war seine Lieblingspfalz.

Laschet bewundert den einstigen Herrscher und hat in seinem Büro in der Düsseldorfer Staatskanzlei eine goldene Karl-Büste aufstellen lassen.

„Als gebürtiger Öcher (Aachener) möchte man natürlich von Karl dem Großen abstammen, und die Wahrscheinlichkeit ist gegeben“, zitieren die Autoren Laschets Bruder Patrick.

Auch Laschet strebt wie einst der Frankenherrscher nach Höherem: Der Ministerpräsident bewirbt sich um den CDU-Bundesvorsitz und gilt als möglicher Kanzlerkandidat.

Icon: Der Spiegel