Reizklima beim FC Bayern
Was hinter der Schlammschlacht zwischen Hoeneß und Alaba steckt

David Alaba (l.) und Uli Hoeneß: „Es geht wirklich nur um Geld und sonst gar nichts“

© Matthias Balk / Alexander Hassenstein / DPA / Getty Images

von Tim Schulze
15.09.2020, 16:00 Uhr

Es herrscht wieder ein gewisses Reizklima beim FC Bayern: Uli Hoeneß hat sich mit deftigen Worten in den Poker um die Vertragsverlängerung von David Alaba eingemischt – und gleich mal zum Rundumschlag ausgeholt.

Es war wie eine Zeitreise. Da saß Uli Hoeneß in der TV-Talkrunde „Doppelpass“ und äußerste sich zu den aktuellen Entwicklungen im Fußball. Der frühere Bayern-Präsident und Manager war einer der Gäste der Jubiläumssendung – vor 25 Jahren war der erste „Dopa“ ausgestrahlt worden. Offenbar wollte Hoeneß ein bisschen Retro-Talk beisteuern, was ja ganz gut passt zu einer Jubiläumssendung. Vielleicht wollte er jüngeren Zuschauer vermitteln, wie das früher so war beim FC Bayern, als er scharfzüngig als oberster Bayern-Häuptling das große Zepter schwang. Jedenfalls merkte man Hoeneß an, dass er seinen Auftritt genoss. 

Hoeneß haute also einen raus. „Abteilung Attacke“ nannte man das einst, wenn er einen…