Corona-Gefahr verharmlost
Stolpert Donald Trump über ein Interview mit dem Watergate-Enthüller? – Biden nennt Verhalten „beinahe kriminell“

Sehen Sie im Video: „Nehmen Sie die ab!“ – Trump fordert Journalisten auf, seine Maske abzunehmen.

Eigentlich schien dieser Journalist am Montag im Weißen Haus recht gut zu verstehen zu sein. Präsident Donald Trump sah das anders und bat den Mann, die Maske abzunehmen. Jeff Mason bot an, er können ja lauter sprechen. Doch Trump, der selbst ebenfalls ohne Maske auftrat, wollte davon nichts wissen. Von einem anderen Journalisten, der ohne Maske sprach, war er dann sichtlich begeistert. Dieser Journalist sei ja so gut zu verstehen.

Mehr

In einem Interview mit Watergate-Enthüller Bob Woodward, gibt US-Präsident Donald Trump freimütig zu, die Corona-Gefahr absichtlich verharmlost zu haben. Sein Kontrahent Joe Biden nimmt den Ball dankbar auf.

Knapp zwei Monate vor der Wahl in den USA hat sich Präsident Donald Trump selbst in Bedrängnis gebracht durch sein Eingeständnis, die Corona-Gefahr heruntergespielt zu haben. Trump sagte am Mittwoch (Ortszeit) in Washington zu seiner Verteidigung, er habe damit Panik vermeiden und Führungsstärke zeigen wollen. Zuvor hatten erstmals veröffentlichte Mitschnitte aus Interviews zu Beginn der Pandemie den Präsidenten in Erklärungsnot gebracht. Sein Herausforderer im Rennen ums Weiße Haus, der Demokrat Joe Biden, warf Trump umgehend vor, das amerikanische Volk belogen zu haben und für den Tod Zehntausender US-Bürger verantwortlich zu sein.