„Meine geliebte Mutter ist heute früh friedlich im Schlaf gestorben, zu Hause umgeben von ihrer Familie“, teilte ihre Tochter Rachael Stirling mit. Die Britische Filmakadamie BAFTA twitterte kurz darauf: “Wir sind traurig über den Tod von Dame Diana Rigg.“ 

Ihre Rolle als Agentin Emma Peel in der Fernsehserie “Mit Schirm, Charme und Melone“ machte sie zum Sexsymbol der Sixties. Witzig, intelligent und mit gezielten Karateschlägen setzte sie sich gegen Bösewichte mit viel Sex-Appeal zur Wehr. Diana Rigg wurde dadurch weltweit bekannt - auch wegen ihrer hautengen Leder- und Vinyl-Outfits. “Sie war die heißeste Frau aller Zeiten im Fernsehen“, sagte George R. R. Martin, Autor der “Game of Thrones“-Bücher 2013 der Zeitung “The Guardian“. “Ich war total verliebt in sie - so wie praktisch alle Jungen meiner Generation.“

Doch die junge Frau mit den kastanienbraunen Haaren war über ihr Image als Sexsymbol alles andere als glücklich. Sie habe es als “Übergriff“ empfunden, sagte sie später bei einer Rede an einer britischen Universität 2016. 1967 verließ sie die erfolgreiche Kultserie nach nur zwei Staffeln, da sie weniger Gage erhielt als ein Kameramann. 

„Ich liebe es, die Bösen zu spielen“

Diana Rigg wurde am 20. Juli 1938 in Doncaster im Norden Englands geboren und verbrachte die ersten acht Jahre ihres Lebens in der indischen Stadt Jodhpur, wo ihr Vater als Eisenbahningenieur arbeitete. Nach ihrer Rückkehr nach Großbritannien beschloss sie, Schauspielerin zu werden….