Erneut Vorsprung verspielt
Gündogan „bisschen angepisst“ – Löws Oktober-Plan soll Nationalelf endlich Sieg bringen

Die deutsche Nationalmannschaft um Leroy Sané muss weiter auf einen Sieg in der Nations League warten. Foto: Christian Charisius/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die ganz spezielle Länderspielwoche löst beim Bundestrainer „gemischte Gefühle“ aus. Gute Ansätze sind da, die Ergebnisse stimmen noch nicht. Im Oktober sollen mit den Rückkehrern um Kapitän Manuel Neuer endlich wieder Erfolgserlebnisse her.

Als kurz nach Mitternacht der Mannschaftsbus der Fußballnationalmannschaft aus dem „Joggeli“ fuhr, hatten der Bundestrainer und sein verärgertes Personal Frust und Zuversicht zugleich an Bord. „Beide Spiele waren mit Licht und Schatten, mit guten Ansätzen, aber natürlich beide Spiele auch mit Fehlern“, erklärte Joachim Löw vor der Abfahrt in der Nacht zum Montag zu den beiden 1:1-Spielen gegen Spanien und die Schweiz. „Die Gefühle sind gemischt“, verriet der Weltmeistercoach von 2014: „Natürlich will man die Spiele gewinnen.“ Er könne aus den Nations-League-Begegnungen aber auch „gute Erkenntnisse“ mitnehmen für die Mission EM-Titel 2021, ergänzte der 60-Jährige.

Wann kommt der Sieg in der Nations League?

Im St. Jakob-Park von Basel, von Fußballfans auch „Joggeli“ genannt, hatte das…