Raumfahrt
Ins All und zurück: China startet erstmals wiederverwendbare Raumfähre

Mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 2F wurde die Roboterfähre ins All gebracht.

© Liang Jie/ColorChinaPhoto / Picture Alliance

von Gernot Kramper
07.09.2020, 17:38 Uhr

Peking arbeitet an wiederverwendbaren Raumfahrzeugen. Nun umkreiste erst mal eine unbemannte Fähre zwei Tage lang die Erde.

Verborgen vor den Augen der Welt hat Chinas wiederverwendbare Raumfähre seine erste Mission hinter sich gebracht. Über Größe und Aussehen des Raumfahrzeugs ist bislang so gut wie nichts bekannt. Es wurde am Freitag mit einer Rakete des Typs Langer Marsch 2F vom Jiuquan Startzentrum im Nordwesten Chinas gestartet und blieb zwei Tage im Weltall.

Erfolgreich gelandet 

Das Raumschiff sei wie geplant gelandet, gab die Nachrichtenagentur Xinhua bekannt. Dieser Flug „markiert einen wichtigen Durchbruch in der Forschung unseres Landes über wiederverwendbare Raumschiffe“, die einen „bequemeren und kostengünstigeren Weg“ darstellen, den Weltraum zu erreichen, so Xinhua. Die China Aerospace Science and Technology Corporation, in der die staatlichen Raumfahrtunternehmen…