SCHWEIZ – DEUTSCHLAND 1:1 (0:1)
(Gündogan, 14’/Widmer, 58′)
———

APFIFF

90.+1 Minute – GELBE KARTE 🔶 :DRAXLER steigt Akanji von hinten in die Beine und wird zu Recht verwarnt. 
89. Minute: Das deutsche Team wirkt müde, kaum vorstellbar, dass Kroos und Co hier noch als Sieger vom Platz gehen werden. Im Gegenteil, die Schweiz war zuletzt das bessere Team, das sich deutlich mehr Torchancen erspielt hat. Erneut Freistoß für die Schweiz, kurz vor dem Sechzehner. Akanji spielt die Mauer an, aber der zweite Ball landet im Strafraum bei Xhaka, der den Ball knapp am langen Pfosten vorbeizieht. Huih! Wie gegen Spanien steht Deutschland zum Ende der Partie gehörig unter Druck.

85. Minute: Zentrale Freistoßposition für die Schweiz. Ein Fall für Xhaka. Torhüter Leno klärt den Aufsetzer zur Ecke. Diese kann erst geklärt werden, dann taucht die Schweiz aber weder im Strafraum auf, Vargas verlängert den Ball am rechten Fünfereck mit der Hacke, der geht jedoch am langen Pfosten vorbei.

81. Minute: Wieder die Eidgenossen. Zuber legt von links in die Mitte, wo plötzlich Defensivmann Elvedi auftaucht und direkt abschließt: der Ball fliegt übers Tor. 

76. Minute – WECHSEL 🔃: Bundestrainer Löw musste Gosens auswechseln, er hatte sich nach einem beherzten Zweikampf an die Leiste gefasst. Für ihn kommt CAN ins Spiel. Damit ist das Wechselkontigent jedoch ausgeschöpft – Waldschmit als Offensivspieler wäre da vielleicht eine Belebung gewesen. Kurz darauf verlässt bei den Schweizern Sow den Platz, ABEISCHER ersetzt ihn.

75. Minute: Deutschland spielt sehr statisch, wirkt körperlich nicht mehr frisch. Torchancen hat sich das DFT-Team schon lange nicht mehr erarbeitet.

73. Minute – WECHSEL 🔃: Embolo kann nicht weiterspielen, für spielt jetzt VARGAS. Gute Besserung für den Borussen-Profi.

69. Minute: Ginter trifft seinen Vereinskollegen Embolo – der mit seinen langen Schritten das deutsche Team immer wieder vor Problemen stellt – am Schienbein. Embolo scheint Schmerzen…