Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Nichts mehr verpassen: Für die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe abonnieren Sie unseren Coronavirus-Newsletter.

1378 Neuinfektionen in Deutschland

08.28 Uhr: In Deutschland wurden 1378 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt dem Robert-Koch-Institut (RKI) zufolge die Zahl der Coronavirus-Fälle auf 248.997. Es gab zwei weitere Todesfälle, insgesamt starben 9324 Menschen an den Folgen des Virus.

Seit dem Vortag wurden zwei Todesfälle mehr gemeldet. Bis Samstagmorgen hatten etwa 222 900 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Freitag bei 0,85 (Vortag: 0,77). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas weniger als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert bei 0,94 (Vortag: 0,91). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

Russland meldet 5205 neue Fälle

09.42 Uhr: Die russischen Behörden melden einen Anstieg der bestätigten Corona-Infektionen um 5205 auf nunmehr 1.020.310. Das ist die vierthöchste Zahl an Corona-Fällen weltweit. Die Zahl der Toten ist den Angaben zufolge binnen 24 Stunden um 110 auf 17.759 gestiegen.

Ukraine verzeichnet Rekordanstieg

09.38 Uhr: Die Ukraine verzeichnet einen Rekordanstieg bei den Coronainfektionen. Binnen 24 Stunden seien 2836 Fälle hinzugekommen, teilt der Nationale Sicherheitsrat mit. In dem Land gilt bis zum 28. September ein Einreiseverbot für die meisten Ausländer, außerdem wurden Corona-Einschränkungen bis Ende Oktober verlängert, um das Virus einzudämmen.

Auch in Indien mehr als vier Millionen Infizierte

08.15 Uhr: Als weltweit drittes Land nach…