Interview

Corona-Terminkalender
Sorge um die Gesundheit der Spieler: Jogi Löw in Alarmstimmung

Mit Blick auf den wegen Corona dichtgedrängten Terminplan in Sorge um die Gesundheit der Nationalspieler: Trainer Jogi Löw

© Markus Gillar / GES-Sportfoto / DPA

Härtetest ohne Vorbereitung, am Ende waren die Nationalkicker platt. Jogi Löw sorgt sich nach dem Spiel gegen Spanien um die Gesundheit der Spieler. Denn Erholung ist nicht in Sicht, weil der Terminplan wegen Corona kaum Pausen vorsieht.

Den Frust über das späte Spanien-Tor war Joachim Löw schnell wieder los. Die große Sorge um seine Spieler nimmt der Bundestrainer aber mit auf den kurzen Charterflug Richtung Basel. Die von Corona diktierten engen Zeitpläne machen Löw – ebenso wie Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge – kräftige Bauchschmerzen. Schon vor dem nächsten Spiel der Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag (20.45 Uhr/ZDF) in der Nations League gegen die Schweiz sieht sich der 60-Jährige in seiner Haltung leidvoll bestätigt. „Wir müssen aufpassen: Die Gesundheit der Spieler steht über allem“, sagte Löw nach dem Last-Minute-Gegentor beim 1:1 gegen Spanien. „Einige sind richtig platt.“ Umso mehr hat der Coach wenig Verständnis für Freundschaftsspiele zusätzlich zu den Nations-League-Partien im Oktober und November.

Die Nachrichtenagentur DPA hat mit  Bundestrainer Löw gesprochen: