Schlange im Garten
Giftig oder harmlos: Was Sie über Ringelnattern wissen sollten

Den meisten Schlangen eilt gemeinhin der Ruf nach, fies und gefährlich zu sein. Auch bei Ringelnattern bekommen es viele mit der Angst zu tun. Dabei kann die heimische Froschjägerin Menschen kein Haar krümmen. 

© B. Trapp / Picture Alliance

von Jan Sägert
01.09.2020, 11:37 Uhr

Mythen und Halbwahrheiten ranken sich um die Ringelnatter. Wir klären auf, wo man sie in Deutschland am häufigsten antrifft und wie gefährlich das Reptil mit den Halbmonden am Hinterkopf wirklich ist.

Um es vorweg zu nehmen: Ringelnattern sind keine Kuscheltiere – giftig sind die Bisse der heimischen Reptilien deshalb aber noch lange nicht. Auch wenn sich dieses Gerücht hartnäckig hält. Selbst untereinander gilt die vor allem in großen Teilen Europas verbreitete Schlangenart als ausgesprochen friedfertig. Für den Menschen sind Ringelnattern vollkommen ungefährlich. Einige einheimische Amphibien haben da weniger Glück. Sie stehen auf der Speisekarte der wendigen und blitzschnellen Nattern ganz weit oben.

Steckbrief: Blitzschnell und winterhart