US-Wahl 2020
Jetzt wird es persönlich: Joe Biden greift Donald Trump auf dessen Niveau an

Sehen Sie im Video: Bidens Konter – „Glaubt jemand an weniger Gewalt in Amerika, wenn Trump wiedergewählt wird?“

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten Joe Biden hat auf US-Präsident Donald Trumps Aussage reagiert, ein Amerika unter Biden wäre kein sicheres Amerika. „Vielleicht glaubt er, dass die Worte Recht und Ordnung ihn stark machen… Glaubt jemand an weniger Gewalt in Amerika, wenn Donald Trump wiedergewählt wird? Wir brauchen Gerechtigkeit in Amerika. Wir brauchen Sicherheit in Amerika. Ich finde es faszinierend, Zitat, ihr werdet nicht sicher sein in Joe Biden’s Amerika. Und was ist deren Beweis? Die Gewalt, die wir sehen, in Donald Trump’s Amerika.“ Trump liegt in den Meinungsumfragen hinter Biden. Er hatte die von Demokraten regierten Bundesstaaten und Städte beschuldigt, die Kontrolle über die teilweise gewalttätigen Demonstrationen gegen Polizeigewalt und Rassismus zu verlieren, die seit dem Tod von George Floyd Mitte Mai ausgebrochen waren. „Randalieren ist kein Protestieren, Plündern ist kein Protestieren, Brände zu legen ist kein Protestieren. Nichts davon ist Protestieren. Es ist gesetzlos, ganz einfach, und diejenigen, die das tun, sollten strafrechtlich verfolgt werden.“ Biden sagte in seiner Rede in Pittsburgh zudem, dass die Menschen in Trumps Amerika nicht sicher vor der Lungenkrankheit Covid-19 seien und dass Trumps Krisenpolitik während der Pandemie der Wirtschaft schade. Die Präsidentschaftswahlen finden am 3. November statt.

Mehr